Drucken
Zugriffe: 3187

Der Elementzyklus beginnt üblicherweise mit dem Holz. So ist auch hier Holz als Symbol des Anfangs und des neuen Jahres das erste Element.

Jahreszeit:

Der Frühling ist die energiereichste Zeit des Jahres. Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und drängt nach oben. Wachstum und Blüte bestimmen die Welt draußen.

Lebensphase:

Holz entspricht Geburt und Kindheit, im weiteren Sinne Entstehung und Anfang. So beispielsweise auch der Start eines Projektes, eine Planungsphase.

Eigenschaften:

Die Dynamik des Holzes entwickelt sich zwischen den Polen Struktur und freie Entfaltung. Dies kann man sich leicht auf einen Garten oder auch auf ein Kind übertragen vorstellen. Kreativ, spontan, tolerant und großzügig - so entwickeln sich beide bei günstigen Bedingungen. Wird Holz "beschnitten" gerät es unter Druck. Es entsteht Wut, Stagnation, Frustration, Aggression - ebenso Eigenschaften, die dem Holz zugeordnet werden.

Einordnung:

Der Holztyp ist ein Pioniertyp, der voller Pläne steckt. In ihm arbeitet der Wunsch, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Er liebt es zu bestimmen und übernimmt gerne Verantwortung, ist voller Ideen und Optimismus, ist oft voller Bewegungsdrang. Er neigt dazu Probleme und Krankheiten zu ignorieren. Er strebt immer irgendwohin.

Symbolik:

Bambus symbolisiert Holz, denn es ist stark, biegsam und voller Spannkraft. Grün ist die Farbe des Holzes.

Ein Garten ist am schönsten, 

wenn er natürlich ist.

 

Ein Kind entwickelt sich am besten,

wenn es eine gute Mischung zwischen Struktur

und freie Entfaltung leben darf.